Zum Inhalt springen
Startseite » Wandbild-Test ZOR

Wandbild-Test ZOR

    Gerold, Bayern

    Als ich vor Kurzem von ZOR (www.zor.com) zu einem Wandbildtest eingeladen wurde, war ich erstmal erstaunt. Auf der Internetseite war ein Preis für ein 60 x 40 cm Wandbild auf Aluminium mit 15,99€ angegeben. Bei Mitbewerbern bezahlt man da gut das 3-4 – fache. Das wollte ich dann doch etwas genauer wissen.

    Hier also nun mein Testbericht und gleich der Hinweis vorab, dass mir ein Teil des Kaufpreises meines 90 x 60 cm – Wandbildes von ZOR gesponsert wurde!

     

    Die Bestellung bei ZOR

    Um bei ZOR bestellen zu können, ruft man die Webseite www.zor.com auf. Im Anschluss daran wählt man das gewünschte Produkt und lädt sein Foto direkt auf die Webseite. Vorteil ist mit Sicherheit, dass man nicht erst eine extra Software downloaden muss um überhaupt ordern zu können. Ein Nachteil ist hier allerdings, dass man ohne extra Software aber auch weniger Möglichkeiten hat, seine Produkte zu personalisieren und individualisieren. Wer es gerne einfach und ohne großen Schnickschnack mag, ist hier genau richtig.


    Nach der Größenauswahl hat man noch die Möglichkeit ein Befestigungssystem für die Wand mitzubestellen. Dies sind 4 Klebestreifen von 3M, die eine Tragfähigkeit bis 7,2kg gewährleisten. Hab ich direkt mal mitbestellt und bis jetzt hält alles bombenfest.

    Was mich etwas verwirrt hat, dass es auf der rechten Seite (siehe Screenshot) immer einen Preis von 0,00€ angezeigt hat. Besser wäre es, wenn hier anhand der gewählten Größe auch gleich der aktuelle Preis angezeigt wird. Legt man das Produkt anschließend in den Warenkorb hat man die Möglichkeit den Einkauf fortzusetzen oder den Befehl auszuführen. Ich wusste jetzt hier nicht sofort was mit “Befehl ausführen” gemeint war, hab dann aber trotzdem alles riskiert und den Klick darauf gewagt und er führte mich dann in den Warenkorb (was ich mir übrigens bereits gedacht hatte) 😉 Das waren aber auch die einzigen Punkte, die mir hier aufgefallen sind und ich denke, dass dies nicht ganz so relevant für die Bestellung bei ZOR ist.

     

    Der Bestellabschluss mit Lieferung

    Nach der Ansicht im Warenkorb gelangt man auf die vorletzte Seite um seine Daten einzugeben sowie die Lieferart und Zahlungsart zu wählen. Ja, ihr habt es richtig auf dem Screenshot entdeckt, die Versandkosten sind vergleichsweise höher als bei anderen Anbietern. ABER: ZOR befindet sich in Brüssel in Belgien und auch angesichts des unschlagbaren Preises sind die Versandkosten absolut gerechtfertigt! GEHEIMTIPP: Lasst euch doch euer Paket an einen DPD-Pickup-Store liefern, das spart euch nochmal ein paar Euros ein 😉

    Die Lieferzeit betrug bei meinem Wandbild von der Bestellung bis zur Lieferung an den DPD-Pickup-Store 14 Tage. Ich hab an einem Freitag bestellt und es waren zwei Wochenenden dazwischen. Also besser am Wochenanfang ordern.

     

     

     

    Das Wandbild

    … kam gut verpackt und mit extra Eckenschutz gesichert in einem Karton bei mir an. Nach dem Auspacken musste ich allerdings leider feststellen, dass sich an der oberen linken Ecke im Bild ein ganz kleiner Produktionsfehler befindet. Vermutlich hat die Maschine hier nicht genau aufgedruckt, da man das Aluminium und die Farbe sieht und auch spürt wenn man mit dem Finger drüberstreicht. Für mich jetzt persönlich nicht schlimm, da man es erstens kaum sieht und es sich zweitens hier um einen Produkttest handelt. Ich denke, dass man hier zukünftig nochmal kurz nach dem Druck drüberschauen könnte um solche Kleinigkeiten zu vermeiden. Für mich wäre aber dies kein Grund zur Reklamation. Wäre der Fehler größer und ersichtlicher würde ich aber durchaus darüber nachdenken!

     

    Fazit:

    Ein einfacher und übersichtlicher Bestellprozess und ein Wandbild zu einem wirklich unglaublichen Preis! Ein paar wenige kleine Schönheitsfehler am Rande, die aber schnell verbessert werden können und jetzt nicht beeinträchtigend für die Bestellung bei ZOR sind. Die Qualität zu diesen Preisen ist wirklich gut und ich kann ZOR durch meine eigene Meinung auf jeden Fall weiterempfehlen!

    Mein Produkt war ein 90 x 60 cm Wandbild auf Aluminium.

    Falls ihr Fragen habt, könnt ihr mich jederzeit auch hier kontaktieren.

    Willkommen zur BERGPOST!

    Erhalte regelmäßig meine besten Tourenempfehlungen und Wandertipps aus dem Allgäu.

    P.s. Natürlich bekommst du keinen Spam, denn ich liebe die Berge genauso sehr wie du ;-))

     

    Schwierigkeit der Tour bei BERGHUPFER

    Für Einsteiger geeignet: Hier bewegst du dich größtenteils auf Fahrstraßen, breiten Schotterwegen oder gut ausgebauten Wanderwegen. Grob gesagt auf der Bergtourenskala: T1 und T2 Wege
    Für Bergerfahrene: Die Wege werden schmaler und zu Pfaden, teilweise kann ein Wegstück mit Stahlseil versichert sein. Auch das Klettern im 1. Schwierigkeitsgrad nach UIAA sollte möglich sein. Grob gesagt auf der Bergtourenskala: T3 und T4 Wege
    Für Bergprofis: Ausgesetzte Wegstellen, der Pfad ist oft nicht markiert und nur schwer erkennbar. Das Klettern im 2. Schwierigkeitsgrad nach UIAA solltest du beherrschen. Grob gesagt auf der Bergtourenskala: T5 und T6 Wege

    Was bedeuten die Farbpunkte

    Die Farbpunkte richten sich im Groben nach der Beschilderung auf dem Wegweiser.
    🔵 Leichte, alpine Wege
    🔴 Mittelschwere, alpine Wege oder Steige
    ⚫️ Hochalpine Wege oder Steige

    Information zur Datenangabe

    Die angegebenen Höhenmeter beziehen sich auf die von Komoot vorgegebene Höhenmeterangabe. Erfahrungsgemäß kann diese von den tatsächlichen Höhenmetern abweichen. Beachte daher, dass deine Tour teilweise etwas weiter hinauf gehen kann.

    Die angegebene Zeit bezieht sich auf die von Komoot errechnete Durchschnittszeit. Wenn du also generell etwas sportlicher in den Bergen unterwegs bist, kann sich deine Tourdauer entsprechend verkürzen. Wenn du sehr konditions- und ausdauerarm bist, kann sich die Dauer deiner Wanderung entsprechend verlängern.