Zum Inhalt springen

Wanderungen im Allgäu

Travelers’ Map is loading…
If you see this after your page is loaded completely, leafletJS files are missing.

Abenteuer in den Bergen: Die schönsten Wanderungen im Allgäu

Ein Paradies für Wanderfreunde
Das Allgäu ist ein wahres Paradies für Wanderer und Naturliebhaber. Mit seinen grasbewachsenen Hügeln, malerischen Alpen und majestätischen Gipfeln bietet die Region im Süden Deutschlands unzählige Möglichkeiten für unvergessliche Wanderungen. Ob du ein erfahrener Bergsteiger oder ein gemütlicher Spaziergänger bist – hier kommt jeder auf seine Kosten!

Auf den Spuren der Natur
Die Allgäuer Alpen sind bekannt für ihre atemberaubenden Landschaften und ihre beeindruckende Flora und Fauna. Besonders im Frühjahr und Sommer verwandeln sich die Wiesen in ein buntes Blütenmeer, das zum Staunen und Verweilen einlädt. Wanderwege wie der Eistobel oder der Wasserfallweg bei Bad Hindelang oder die Umrundung des Hopfensees bei Füssen im Ostallgäu bieten spektakuläre Ausblicke und sind perfekt für eine erfrischende Auszeit.

Wandern im Allgäu - Wanderung von Reichenbach über die Gaisalpseen aufs Nebelhorn

Gipfelstürmer aufgepasst!
Für die Abenteuerlustigen unter euch gibt es zahlreiche einfache bis anspruchsvolle Touren, die zu den höchsten Gipfeln der Region führen. Der Weg auf das Nebelhorn ist ein absolutes Highlight. Von hier aus hast du eine atemberaubende Aussicht auf die umliegenden Berge und Täler. Auch die Wanderung auf den Hochgrat, den höchsten Berg der Nagelfluhkette, ist ein Muss für jeden Gipfelstürmer.

Familienfreundliche Wanderwege
Das Allgäu ist auch ideal für Familien. Viele Wanderwege sind kinderfreundlich und bieten unterwegs spannende Erlebnisse für die Kleinen.

Genusswandern im Allgäu
Nicht zu vergessen ist das leibliche Wohl. Im Allgäu gibt es zahlreiche Berghütten und Alpen (Almen), die Wanderer mit regionalen Spezialitäten verwöhnen. Nach einer ausgedehnten Wanderung schmecken Kässpätzle, Allgäuer Bergkäse und ein kühles Radler besonders gut.

Wander-Empfehlungen

Das Allgäu bietet für jeden Wanderer das passende Erlebnis. Egal ob du die Herausforderung auf den Gipfeln suchst, gemütlich durch die blühenden Wiesen spazierst oder mit der Familie die Natur erkundest – hier findest du deinen perfekten Wanderweg. Pack deinen Rucksack, schnür deine Wanderschuhe und entdecke die Schönheit des Allgäus!

Willkommen zur BERGPOST!

Erhalte regelmäßig meine besten Tourenempfehlungen und Wandertipps aus dem Allgäu.

P.s. Natürlich bekommst du keinen Spam, denn ich liebe die Berge genauso sehr wie du ;-))

 

Eine gute Tourenvorbereitung ist wichtig

Auf meinen Seiten biete ich dir viele Informationen und Daten zur jeweiligen Wanderung. Doch zählen viele weitere Faktoren zu einer guten Tourenvorbereitung. Diese habe ich für dich hier übersichtlich zusammengefasst.

Schwierigkeit der Tour bei BERGHUPFER

Für Einsteiger geeignet: Hier bewegst du dich größtenteils auf Fahrstraßen, breiten Schotterwegen oder gut ausgebauten Wanderwegen. Grob gesagt auf der Bergtourenskala: T1 und T2 Wege
Für Bergerfahrene: Die Wege werden schmaler und zu Pfaden, teilweise kann ein Wegstück mit Stahlseil versichert sein. Auch das Klettern im 1. Schwierigkeitsgrad nach UIAA sollte möglich sein. Grob gesagt auf der Bergtourenskala: T3 und T4 Wege
Für Bergprofis: Ausgesetzte Wegstellen, der Pfad ist oft nicht markiert und nur schwer erkennbar. Das Klettern im 2. Schwierigkeitsgrad nach UIAA solltest du beherrschen. Grob gesagt auf der Bergtourenskala: T5 und T6 Wege

Was bedeuten die Farbpunkte

Die Farbpunkte richten sich im Groben nach der Beschilderung auf dem Wegweiser.
🔵 Leichte, alpine Wege
🔴 Mittelschwere, alpine Wege oder Steige
⚫️ Hochalpine Wege oder Steige

Information zur Datenangabe

Die angegebenen Höhenmeter beziehen sich auf die von Komoot vorgegebene Höhenmeterangabe. Erfahrungsgemäß kann diese von den tatsächlichen Höhenmetern abweichen. Beachte daher, dass deine Tour teilweise etwas weiter hinauf gehen kann.

Die angegebene Zeit bezieht sich auf die von Komoot errechnete Durchschnittszeit. Wenn du also generell etwas sportlicher in den Bergen unterwegs bist, kann sich deine Tourdauer entsprechend verkürzen. Wenn du sehr konditions- und ausdauerarm bist, kann sich die Dauer deiner Wanderung entsprechend verlängern.