Zum Inhalt springen

Wanderung von Rohrmoos über die Piesenalpe auf den Piesenkopf

Wanderung im Allgäu - Oberallgäu - Von Rohrmoos auf den Piesenkopf als Rundtour

Sonne, Herbst und nochmal warme Temperaturen. Zeit also den Feierabend in den Bergen zu verbringen.

Los geht’s vom Parkplatz in Rohrmoos auf den Piesenkopf

Bereits die Anfahrt über die Mautstraße nach Rohrmoos lässt uns spüren, dass der Herbst so langsam Einzug hält. Bunte Blätter und die Berge werfen immer längere Schatten.

Wir starten unsere Wanderung schließlich am Parkplatz in Rohrmoos. Von dort folgen wir der Fahrstraße zuerst in südwestlicher, anschließend in westlicher Richtung; über freies Gelände und entlang von Weidewiesen, auf denen sich die Kühe im Sommer eine saftige Graskur gönnen.

Wanderung im Allgäu - Oberallgäu - Von Rohrmoos auf den Piesenkopf als Rundtour

Nach etwa einem Kilometer zweigt der Fahrweg nach rechts ab und führt uns von nun an im Wechsel durch den Wald und über freie Flächen in einigen Kehren hinauf zur Piesenalpe.

Wanderung im Allgäu - Oberallgäu - Von Rohrmoos auf den Piesenkopf als Rundtour

Wanderung im Allgäu - Oberallgäu - Von Rohrmoos auf den Piesenkopf als Rundtour

Bereits von hier aus erhält man einen wunderbaren Ausblick in die Bergwelt des Bregenzer Waldes. Leider hat an diesem Abend die Alpe schon geschlossen. Doch ich bin mir sicher, dass diese an Sommertagen wunderbar herrlich zum Verweilen einlädt.

Wanderung im Allgäu - Oberallgäu - Von Rohrmoos auf den Piesenkopf als Rundtour

Wir setzen unseren Weg oberhalb der Alpe fort und folgen dem schmalen Wanderweg, der nun immer mehr aufsteilt hinauf zum Gipfel des Piesenkopf. Ein wunderbarer Ausblick und eine wunderschöne Abendstimmung.

Wanderung im Allgäu - Oberallgäu - Von Rohrmoos auf den Piesenkopf als Rundtour

Wanderung im Allgäu - Oberallgäu - Von Rohrmoos auf den Piesenkopf als Rundtour

Wanderung im Allgäu - Oberallgäu - Von Rohrmoos auf den Piesenkopf als Rundtour

Wanderung im Allgäu - Oberallgäu - Von Rohrmoos auf den Piesenkopf als Rundtour

Der Abstieg

Da noch einige Kilometer vor uns liegen entscheiden wir uns nicht bis zum Sonnenuntergang zu bleiben, sondern das Restlicht des Tages zu nutzen und einigermaßen im Hellen zurück zum Auto zu gelangen. Für den Abstieg folgen wir dem Weg durch das Ziebelmoos.

Und hier ist’s heut spannend, denn der Weg ist richtig durchnässt. Immer wieder versinken wir knöcheltief im Moor. Zwar etwas erschwerend, dennoch lohnt sich der Besuch und die Erfahrung. Durch den Wald und über freie Flächen folgen wir dem Wegweiser zuerst Richtung Dinjörgen Alpe, kurz vorher dann Richtung Rohrmoos.

Über den breiten Fahrweg geht es zur Toniskopf Alpe, bevor uns ein schmaler Wanderweg durch den Wald und über einen steilen Grashang zurück nach Rohrmoos führt.

Lohnt sich die Wanderung von Rohrmoos auf den Piesenkopf?

Auf jeden Fall. Auch wenn der Weg bis zur Piesenalpe ausschließlich über einen asphaltierten Fahrweg verläuft so sind doch eine gemütliche Einkehr auf der Alpe, tolle Ausblicke und der Rückweg durchs Hochmoor die Anstrengung definitiv wert.

◢ Wie hat dir die Tour gefallen?
Schreib’s gern unten in die Kommentare.

Weitere wunderschöne Wanderungen im Oberallgäu findest du hier.

Wanderung im Allgäu - Oberallgäu - Von Rohrmoos auf den Piesenkopf als Rundtour

Wanderung im Allgäu - Oberallgäu - Von Rohrmoos auf den Piesenkopf als Rundtour

Schwierigkeit
Mittelschwer
⛰⛰ von 6 | T2

Höhenmeter
560 hm

Gipfelhöhe
1.630 m

Tourenlänge
12,1 km

Gehzeit
5h 34m

Einkehrmöglichkeit
Piesenalpe

Parkplatz | Haltestelle
🅿️ Link zu Google Maps

Landschaft
☀☀☀☀ von 5

Beste Zeit

GPX-Datei

Jeder Bergmoment ist einzigartig und unvergänglich.

So wird das Wetter:

Andreas Beiderbeck

Wer schreibt hier eigentlich?

Hej, ich bin der Andreas und wie du vielleicht schon festgestellt hast super gern in den Bergen unterwegs. Schön, dass du den Weg auf meinen Blog gefunden hast. Schau dich gerne weiter um.

Hier gibt’s noch ein paar weitere Infos über mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Weitere Touren-Empfehlungen für dich

Willkommen zur BERGPOST!

Erhalte regelmäßig meine besten Tourenempfehlungen und Wandertipps aus dem Allgäu.

P.s. Natürlich bekommst du keinen Spam, denn ich liebe die Berge genauso sehr wie du ;-))

 

Schwierigkeit der Tour bei BERGHUPFER

Für Einsteiger geeignet: Hier bewegst du dich größtenteils auf Fahrstraßen, breiten Schotterwegen oder gut ausgebauten Wanderwegen. Grob gesagt auf der Bergtourenskala: T1 und T2 Wege
Für Bergerfahrene: Die Wege werden schmaler und zu Pfaden, teilweise kann ein Wegstück mit Stahlseil versichert sein. Auch das Klettern im 1. Schwierigkeitsgrad nach UIAA sollte möglich sein. Grob gesagt auf der Bergtourenskala: T3 und T4 Wege
Für Bergprofis: Ausgesetzte Wegstellen, der Pfad ist oft nicht markiert und nur schwer erkennbar. Das Klettern im 2. Schwierigkeitsgrad nach UIAA solltest du beherrschen. Grob gesagt auf der Bergtourenskala: T5 und T6 Wege

Was bedeuten die Farbpunkte

Die Farbpunkte richten sich im Groben nach der Beschilderung auf dem Wegweiser.
🔵 Leichte, alpine Wege
🔴 Mittelschwere, alpine Wege oder Steige
⚫️ Hochalpine Wege oder Steige

Information zur Datenangabe

Die angegebenen Höhenmeter beziehen sich auf die von Komoot vorgegebene Höhenmeterangabe. Erfahrungsgemäß kann diese von den tatsächlichen Höhenmetern abweichen. Beachte daher, dass deine Tour teilweise etwas weiter hinauf gehen kann.

Die angegebene Zeit bezieht sich auf die von Komoot errechnete Durchschnittszeit. Wenn du also generell etwas sportlicher in den Bergen unterwegs bist, kann sich deine Tourdauer entsprechend verkürzen. Wenn du sehr konditions- und ausdauerarm bist, kann sich die Dauer deiner Wanderung entsprechend verlängern.