Zum Inhalt springen

Auf’s Imberger Horn mit Einkehr auf der Straußberg Alpe

Stoamandl mit Blick Richtung Grünten

Schwierigkeit
Leicht
⛰⛰ von 6 | T2+

Höhenmeter
970 hm

Gipfelhöhe
1.655 m

Tourenlänge
13,4 km

Gehzeit
6h 40m

Anreise
Per Auto, Per Fahrrad

Parkplatz | Haltestelle
🅿️ Link zu Google Maps

Einkehrmöglichkeit
Horn-Alpe, Straußberg Alpe

Landschaft
☀☀☀☀ von 5

So wird das Wetter:

Wunderschöne Bergmomente als Wandbild
für eine gemütliche Atmosphäre.

Griaß di zur Wanderung auf’s Imberger Horn bei Bad Hindelang. Eine einfache Wanderung in den Allgäuer Alpen mit einem schönen Ausblick in die Allgäuer Alpen.

Start deiner Wanderung ist der Parkplatz Gruebplätzle in Bad Oberdorf

Los geht’s am Parkplatz in Bad Oberdorf, zwischen Bad Hindelang und Hinterstein. Zuerst querst du die Ostrach über die Brücke, anschließend hältst du dich nach links und gleich drauf wieder rechts auf den Wanderweg in den Wald hinein. Ab hier folgst du dem Wegweiser Richtung Imberger Horn, bzw. Bergstation Hornbahn. Der Weg führt dich mäßig steil durch den Wald bergauf, bis du nach einigen Höhenmeter auf die asphaltierte Fahrstraße triffst, die dich weiter durch den Wald bergan führt. Sobald du den Wald verlässt kannst du schon dein erstes Etappenziel, die Bergstation erkennen. Die Horn-Alpe bietet eine tolle Einkehrmöglichkeit zur Stärkung für den weiteren Anstieg.

Ausblick Richtung Spießer, Bad Hindelang und Oberjoch

Stoamandl mit Blick Richtung Grünten

Weiter geht’s zum Imberger Horn (1.655m)

Vorbei an der Bergstation geht der Weg in einen breiten Schotterweg über, welchem du Richtung Straußberg Alpe folgst. Schon bald zweigt der Weg zum Gipfel des Imberger Horns nach links in den Wald ab. Ab hier solltest du vor allem bei nassen Verhältnissen erhöhte Vorsicht walten lassen, da der Weg schnell rutschig werden kann. Die ausgesetzteren Stellen sind mit einem Drahtseil versichert. Über Felsen und einen erdigen Wanderpfad geht es weiter bergan bevor der Weg auf den letzten Metern zum Gipfel nochmal etwas felsiger und schottriger wird. Oben angekommen hast du einen tollen Ausblick zur Nagelfluhkette, sowie auf Hirschberg, Spießer und nach Oberjoch.

Ausblick vom Imberger Horn auf Sonthofen und die Nagelfluhkette im Oberallgäu

Vom Imberger Horn zum Straußberg (1.564m)

Die Überschreitung zum Straußberg erfordert teils Trittsicherheit und etwas Schwindelfreiheit. Wanderstöcke können hier sehr hilfreich sein. Der Weg führt dich weiter durch den Wald über den Straußberg zum Straußbergsattel. Hier hältst du dich nach rechts Richtung Straußberg Alpe. Diese kommt auch schon bald in Sichtweite und lässt die Vorfreude auf eine gemütliche Brotzeit sehr zum eigenen Wohlbefinden steigen.

Letzter Anstieg über Felsen zum Imberger Horn im Allgäu

Der Abstieg

Für den finalen Abstieg folgst du weiter dem Weg, der dich zur Straußberg Alpe geführt hat. Schon bald wirst du feststellen, dass dieser wieder Richtung Bergstation der Hornbahn Hindelang führt. Ab hier sollte dir der Weg vom Aufstieg bekannt sein. Diesem folgst du zurück bis zum Ausgangspunkt deiner Wanderung auf das Imberger Horn.

Einkehr auf der Straußberg Alpe im Allgäu

Fazit

Eine angenehme Halbtagestour mit tollen Ausblicken auch in die höheren Lagen der Allgäuer Alpen (Nebelhorn & Co.)

Wanderlust geweckt? Hier gibts weitere spannende Bergwanderungen und Bergtouren zu entdecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Weitere Touren-Empfehlungen für dich