Zum Inhalt springen
Startseite » Sonnenuntergangswanderungen im Allgäu – Die schönsten Orte

Sonnenuntergangswanderungen im Allgäu – Die schönsten Orte

    Blumen Sonnenuntergang Rubihorn Schattenberg Allgäuer Alpen - Schöne Bergbilder

    Wandern, wenn das Licht am schönsten ist. Genieße tolle Momente bei Sonnenuntergangswanderungen im Allgäu. Hier erfährst du tolle Orte dafür »

    Was du mitnehmen solltest:

    • Geeignetes Schuhwerk
    • Ausreichend zu Trinken
    • Gipfelbrotzeit
    • Hirabira (Stirnlampe)
    • Wanderstöcke (je nach Empfinden)

     

    Sonnenuntergangswanderung auf den Sonnenkopf im Oberallgäu

    Startpunkt ist der kleine Wanderparkplatz an der Straße oberhalb von Schöllang. Bergauf geht es zuerst noch über eine Fahrstraße entlang des Eybachs (wer möchte kann hier auch den Tobelweg wählen), bevor der Weg schließlich kurz vor der Entschenalpe links abzweigend in einen Wanderweg übergeht und steil durch den Wald bergauf führt. Nach etwa 2,5 Stunden erreichen wir den Gipfel des Sonnenkopfs und können einen tollen Sonnenuntergang mit Blick auf die gegenüberliegenden Hörnergipfel genießen. Der Abstieg erfolgt auf gleichem Weg und ist in gut 2 Stunden machbar. Wer den Weg etwas verkürzen möchte, kann mit dem Auto auch bis zum Gasthof Sonnenklause fahren und dort parken (Achtung, nur begrenzte Anzahl an Parkplätzen). Von dort sind es etwa 1 3/4 Stunden bis zum Gipfel des Sonnenkopf.

     

    Grünten Sonnenuntergang im Allgäu

    Sonnenuntergang am Grünten

    Der vermutlich beliebteste Allgäuer Berg – da muss man schon echt Glück haben, allein oben zu stehen. Doch das spricht natürlich auch für sich, denn bei Sonnenuntergangswanderungen im Allgäu kommt man um den Grünten nicht rum. Als Startpunkt wählen wir den Parkplatz an der Alpe Kammeregg (Die Ausgangsorte Kranzegg und Burgberg bieten sich natürlich auch an) und marschieren entweder über den rechts abzweigenden Wanderweg oder über die Teerstraße dem Sonnenuntergang entgegen. Noch schnell den Schlusshang in Serpentinen rauf und schon steht man am Jägerdenkmal auf dem Grünten. Übrigens – es lohnt sich oft noch 30 – 45 Minuten (je nach Jahreszeit) nach dem eigentlichen Sonnenuntergang zu warten. Denn manchmal hat man das pure Glück und die Wolken färben sich orange und rot. Übrigens: Beim anschließenden Abstieg über die Teerstraße hat man ganz lange noch das Abendrot direkt vor Augen. einfach toll!

     

    Hochgrat Sonnenuntergang mit Gewitterstimmung

    Den Sonnenuntergang genießen am Hochgrat bei Oberstaufen

    Wer es etwas sportlicher möchte, der kann die ca. 1000 Höhenmeter auf sich nehmen und den Sonnenuntergang am Hochgrat genießen. Los geht’s am Parkplatz der Hochgratbahn in Steibis entweder auf der breiten Fahrstraße bergauf oder über die Brunnenauscharte (Achtung! Derzeit gesperrt wegen Murenabgang – Stand 25.09.2022). In ca. 3 Stunden erreicht man den Gipfel des Hochgrat und kann einen wunderbaren Sonnenuntergang Richtung Bodensee, bzw. ins Westallgäu bestaunen. Den Abstieg empfehle ich aufgrund der leichten Ausgesetztheit an der Brunnenauscharte über das Staufner Haus (DAV) und den Fahrweg. Apropos Staufner Haus: Eine Übernachtung dort verkürzt den Auf- und Abstieg und lässt den Abend gemütlich ausklingen.

     

    Weitere tolle Gipfel sind zum Beispiel der Aggenstein und Ponten / Bschießer im Tannheimer Tal.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.