Zum Inhalt springen
Startseite » Auf die Halsalm im Nationalpark Berchtesgaden

Auf die Halsalm im Nationalpark Berchtesgaden

    Halsalm Berchtesgaden Ramsau web

    Heute möcht ich dich mal nicht auf einen Gipfel mitnehmen, sondern auf die gemütliche und urige Halsalm im Nationalpark Berchtesgaden. Bereit für eine leckere Brotzeit mit selbstgemachtem Käse und tollem Ausblick? Pack mas >>

     

     

    Schwierigkeit: ⛰⛰ von 6 | T2
    Landschaft: ☀☀☀☀ von 5

     

    Rauf gehts zur Halsalm

    Unsere heutige Wanderung starten wir am Wanderparkplatz, der sich direkt am wunderschön gelegenen Nordwestufer des Hintersees befindet. Der Einstieg zum Wanderweg befindet sich im Ort selbst und führt uns zuerst noch relativ breit durch den Wald bergan, bevor der Weg schließlich in einen Wanderpfad übergeht.

    Ausgesetzte Stellen erwarten uns hier kaum, lediglich ein Mal geht es etwas sportlicher bergan und zur Linken befindet sich ein tiefer Graben. Aber alles kein Problem. So schrauben wir uns Höhenmeter für Höhenmeter weiter bergauf Richtung Halsalm.

     

    Ausblick Halsalm Sonnenuntergang web

     

    Bereits nach etwa einer Stunde können wir den ersten Blick auf den Hintersee mit der umliegenden Bergwelt erhaschen. An einem schönen Kreuz mit wunderbarer Aussicht lässt es sich schon eine Weile aushalten. Etwa 100 Meter entfernt befindet sich dann auch schon die Halsalm, unser heutiges Ziel.

     

    Blumenwiese an der Halsalm in Bertchesgaden oberhalb vom Hintersee

     

    In der urigen Alm erwartet uns schon die freundliche Sennerin und versorgt uns anschließend mit selbstgemachtem Käse und einer erfrischenden Radlerhalbe. Bei netten Gesprächen mit der Sennerin und den Almbesitzern genießen wir den Nachmittag ausgiebig und machen uns anschließend weiter auf den Rückweg ins Tal.

     

    Blumenwiese an der Halsalm in Bertchesgaden oberhalb vom Hintersee

    Hohes Gerstfeld von der Halsalm im Nationalpark Berchtesgaden

    Forstweg zur Halsalm in Berchtesgaden

     

    Diesen beschreiten wir über den breiteren Forstweg hinab Richtung Hirschbichlstraße, welche uns anschließend zurück zum Parkplatz in Hintersee führt.

     

    Fazit:

    Eine schöne Runde mit toller Einkehr und Aussicht im Nationalpark Berchtesgaden. Absolut empfehlenswert.

     

    Weitere Infos findest du auf der Webseite www.berchtesgaden.de oder du schreibst mir eine kurze Nachricht.

     

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.